10.06.13

Stehen wir vor einem Paradigmenwechsel in der pädiatrischen Weiterbildung?

Die medizinische Weiterbildung steht an einem Scheideweg. In einem komplexer werdenden System wird es immer schwerer, Menschen optimal und patientenzentriert zu versorgen. Die gegenwärtige Krise medizinischer Ausbildung mit Verlust an professionellen Status, Randständigkeit der Patienten und ökonomisierter Gesundheitsversorgung wird oft verdrängt, negiert oder schlicht geleugnet.

Dr. Folkert Fehr, Kinder- und Jugendarzt in Sinsheim, versucht in den folgenden Beiträgen aufzuzeigen, wie ein Neuanfang einer kompetenzbasierten pädiatrischen Ausbildung aussehen könnte.

Welcher Weg führt über den Erwerb von Schlüsselkompetenzen als persönliches Qualitätsmerkmal zur pädiatrischen Identität eines zukünftigen Pädiaters und was bedeutet das für Patienten, Lernenden und Lehrer?

Hier die Beiträge als PDF:

Beitrag 1

Beitrag 2

Beitrag 3

Beitrag 4

(Alle Beiträge sind im Kinder- und Jugendarzt, der Verbandszeitung des BVKJ, erschienen. Alle Rechte liegen beim Hansischen Verlagskontor Lübeck.)

Aktuelles DGAAP

Aktuelles von Kinderaerzte im Netz

    14.12.2018
    12.12.2018
  •  Kontakt  | 
  •  Impressum  | 
  •  Datenschutz