Die DGAAP

Die Deutsche Gesellschaft für Ambulante Allgemeine Pädiatrie (DGAAP e.V.) ist die wissenschaftliche Gesellschaft der ambulanten, allgemeinen Kinder-und Jugendmedizin.

Ihre Aufgabe ist die Förderung und Koordinierung von Lehre, Forschung, Weiterbildung, Berufsausübung und Fortbildung in der ambulanten allgemeinen Kinder- und Jugendmedizin. Ziel der Gesellschaft ist es, der ambulanten allgemeinen Kinder-und Jugendmedizin als eigenständiges Fach in Forschung, Lehre und Praxis die ihr zukommende Bedeutung zu verschaffen.

Vorstandswahlen der DGAAP

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeine Ambulante Pädiatrie hat am 3. März 2013 in Weimar einen neuen Vorstand gewählt.

Erste Vorsitzende wurde Dr. Ulrike Gitmans, Rhauderfehn, zweiter Vorsitzender Dr. Folkert Fehr, Sinsheim. Dr. Tilmann Kaethner, Nordenham, und Dr. Wolfgang Gempp, Konstanz, wurden in ihren Ämtern als Kassenwart und Schriftführer bestätigt.

Was die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung in der pädiatrischen Öffentlichkeit betrifft, so die scheidende Vorsitzende Dr. Jäger-Roman, sei die DGAAP ihrem Ziel, die ambulante allgemeine Pädiatrie als Kern- und Herzstück der Pädiatrie zu begreifen, ein gutes Stück näher gekommen. Die grundlegende Arbeit einer Fachdefinition der ambulanten Pädiatrie sowie der damit verbundenen Weiterbildungsinhalte sei kurz vor der Fertigstellung. Die DGAAP ist an mehreren Projekten der Versorgungsforschung im Bereich der ambulanten Pädiatrie beteiligt. Durch die Mitarbeit von Mitgliedern der DGAAP konnten Aspekte der ambulanten Pädiatrie in die Weiterbildungskommission der DAKJ bei der Erstellung eines Logbuches Berücksichtigung finden.

Zukünftig soll vermehrt Versorgungsforschung im Bereich der ambulanten Pädiatrie durchgeführt werden, zum Beispiel durch gezielte Befragungen pädiatrischer Praxen. Damit soll die Arbeit und die Probleme der an der Basis Arbeitenden erkannt und verbessert werden.

Aktuelles DGAAP

Aktuelles von Kinderaerzte im Netz

    23.05.2016
    22.05.2016
  •  Kontakt  | 
  •  Impressum  | 
  •  Disclaimer